Warum können Papageien sprechen?

Warum können Papageien sprechen?
5 (100%) 7 votes

Papageien sind unheimlich intelligente und lernfähige Lebewesen. Die meisten Vogelarten haben nur ein kurzes Zeitfenster, in denen sie ihre kognitiven Fähigkeiten ausnutzen können. Papageien hingegen sind zusammen mit den Krähen die einzigen Vögel, die ihr Leben lang dazulernen können.

Doch warum können Papageien sprechen sowie Stimmen und Melodien imitieren? Diese Frage beantworte ich Dir in diesem Beitrag!

Der Grund, warum Papageien sprechen können!

Wenn man sich die Zungen der bunten Vögel anschaut, stellt man schnell fest, dass sie sehr muskulös sind. Ähnlich wie beim Menschen können sie dadurch die Wörter formen.

Vor allem Graupapageien sprechen dabei viele Worte und Sätze sehr deutlich aus. Die Zunge eignet sich also technisch gesehen hervorragend um Wörter auszusprechen.

Auch kleinere Exemplare, wie Wellensittiche können sprechen. Da aber hier die Zunge viel kleiner und weniger muskulös ist, nimmt die Deutlichkeit der gesagten Wörter ab.

warum Papageien sprechen

Schaut man sich das Leben wilder Papageien an, erkennt man schnell, dass eine hohe soziale Interaktion zwischen den Papageien vorliegt.

Neben der gegenseitigen Gefiederpflege und Fütterung fallen dabei sehr stark die untereinander geführten Konversationen auf.

Die meisten Papageienarten leben in großen Gruppen. Oftmals befinden sich fast 100 Tiere in einem Schwarm. Sie müssen dabei im Gewusel der vielen Vögel ihre eigene Familie wiederfinden. Dies gelingt ihnen nur, wenn sie deren Stimme imitieren oder eine ganz individuelle Melodie pfeifen, womit sie sich untereinander wieder auffinden können.

Oftmals stoßen dabei neue Papageien in die Gruppe, die einen anderen „Dialekt“ haben. Um mit den neuen Schwarmmitgliedern kommunizieren zu können, müssen sie dabei den neuen „Slang“ erlernen. Diese Anpassung an Laute der Artgenossen ist wohl einer der Gründe, warum auch Papageien in Menschenobhut das Sprechen lernen.

Warum Papageien sprechen! – Eines der intelligentesten Tiere des Planeten

Die kontinuierliche Lernfähigkeit der Papageien ist von sehr großem Vorteil. Im Normalfall bleibt ein Papageienpaar ein Leben lang vereint. Ein Papageienleben kann in einigen Fällen bis zu 100 Jahre führen.

In der Wildnis kann es aber schnell passieren, dass ein Papagei einem Raubtier zum Opfer fällt oder aufgrund einer Krankheit stirbt. Damit der verwitwete Papagei nun schnell Anschluss bei einem neuen Partner findet, muss er nun neue Töne imitieren. Auch im fortgeschrittenen Alter muss ein Papagei also in der Lage sein neue Ruftöne oder Stimmen zu imitieren, um Familienmitglieder ausfindig zu machen.

Im Gegensatz zu Singvögeln haben Papageien keine melodischen Stimmen. Während männliche Singvögel schön singen müssen, um Weibchen anzulocken, beeindrucken männliche Papageien die Weibchen durch schwatzen und rufen.

Warum Papageien im Haushalt das Sprechen erlernen?

Papageien, die als Haustiere gehalten werden, nutzen hierbei dieses veranlagte Sprachtalent, um die Aufmerksamkeit der Bezugspersonen im Haushalt zu gewinnen.

Was in der Wildnis zwischen Dutzenden Papageien gelingt, funktioniert also auch in der Heimtierhaltung. Vor allem Graupapageien suchen sich im Haushalt eine Bezugsperson aus.

Graupapageien sind äußerst clevere Vögel, die zumeist nicht die Stimme der Bezugsperson imitieren, sondern die dessen Partners. Graupapageien beobachten nämlich von wem die Bezugsperson oftmals angesprochen wird und wie sie darauf reagiert. Dies nutzen sie zu ihrem Vorteil und imitieren die Stimme der Person, die der Bezugsperson sehr nahe steht. Damit möchten sie ebenfalls die Aufmerksamkeit der Bezugsperson für sich gewinnen.

Papagei Sprechen beibringen – Tipps & Tricks

Nicht jeder Papagei ist aber in der Lage zu sprechen. Graupapageien und Amazone sowie Halsbandsittiche und Wellensittiche sind bekannte Sprachkünstler. Meine Mohrenkopfpapageien Chico und Neo haben auch das Sprechen erlernt, obwohl Mohrenkopfpapageien weniger bekannt für das Sprechen sind. Es ist also auch eine Frage des Talents des einzelnen Vogels.

Außerdem hängt es auch mit der Beschäftigung des Halters mit dem Vogel zusammen. Unterhältst Du Dich oft mit Deinem Papagei und wiederholst gewisse Worte verhäuft, steigerst Du somit die Wahrscheinlichkeit Dein Papagei zum Sprechen zu animieren.

Tipp: Falls Du das Sprechen mit Deinen Papageien üben möchtest, solltest Du Wörter verwenden, die im hinteren Rachenraum gebildet werden. Geeignete Wörter sind beispielsweise „Hallo“, „gut“,“Guck mal“ oder „Rambo“. ´Das Beibringen kann allerdings ein längerer Prozess sein. Du musst das gewünschte Wort nur oft genug über den Tag verteilt wiederholen. Sobald Dein Papagei das Wort einmal erwähnt oder andeutet, musst Du ihn umgehend mit einem Leckerli oder einer Streicheleinheit belohnen. Die Leckerlis müssen bei der Sprech-Übung also stets griffbereit sein.