Voliere reinigen – Nützliche Tipps

Voliere reinigen – Nützliche Tipps
5 (100%) 18 votes

Voliere reinigen – So wird es richtig gemacht!

Seien wir mal ehrlich: Wem macht das Vogelkäfig Putzen schon Spaß? Die wenigsten Menschen haben Freude an der kräftezehrenden Aufgabe. Leider habe ich bisher noch keine Papageien gesehen, die mit einem Lappen bewaffnet, den hinterlassenen Dreck beseitigen. Deshalb bist Du als Halter für die regelmäßige Reinigung der Voliere verantwortlich.

Die Reinigung der Voliere ist von äußerster Wichtigkeit. Hygiene spielt nicht nur für Menschen eine wichtige Rolle, sondern ist Deinen gefiederten Freunden mindestens genauso wichtig. Kotrückstände, Staub und Dreck können bei Papageien schnell zu Krankheiten führen und Infektionen hervorrufen. Um dies zu vermeiden, solltest Du regelmäßig den Vogelkäfig reinigen.

Um den Zeitaufwand beim Reinigen des Vogelkäfigs zu reduzieren, gibt es einige Tipps & Tricks, die Dir die Arbeit erleichtern. Denn eines solltest Du wissen: Durchschnittlich lassen die bunten Vögel alle 10 Minuten ein Häufchen zu Boden fallen. Papageien werden niemals stubenrein und der Kot kann schnell Rückstände hinterlassen, die bei unregelmäßiger Pflege nur sehr mühselig beseitigt werden können.

Nachfolgend gebe ich Dir nützliche Hinweise und einen weiteren Geheimtipp, damit Du demnächst effektiver Deine Voliere reinigen kannst. 

Empfehlenswerte Hilfsmittel bei der Vogelkäfig Reinigung

Das Reinigen des Vogelkäfigs ist meist lästig, ist aber bei der Papageienhaltung unabdingbar. Während das Putzen zu Anfang noch sehr viel Zeit in Anspruch nimmt und schweißtreibend ist, wird es im Laufe der Zeit immer aufwandsloser. Denn nach jeder Reinigung des Vogelkäfigs erkennt man für gewöhnlich Prozessschritte, die optimiert werden können.

Wenn man die Verbesserungsmöglichkeiten umsetzt, wird das Reinigen der Voliere zu einem Kinderspiel. Getreu dem M0tto: Übung macht den Meister 

Nachfolgend zeige ich Dir daher 2 Produkte, die mir das Vogelkäfig Reinigen enorm erleichtert haben.

Vogelkäfig reinigen – Biologisch abbaubarer Schaumreiniger

Der Käfigreiniger von Bactazol ist meine Geheimwaffe bei der Reinigung des Papageienkäfigs. Hierbei handelt es sich um einen Schaumreiniger, der biologisch abbaubar ist. Dieses Reinigungsmittel wurde speziell für den Tierbedarf entwickelt und ist daher unschädlich für unsere geliebten Vögel. Es hinterlässt nicht nur einen sauberen Duft, sondern löst hartnäckigste Verschmutzungen mit Leichtigkeit ab.

Anwendung:
Nachdem der Schaum auf den Vogelkäfig gesprüht worden ist, muss es für etwa 5-10 Minuten einwirken und kann im Anschluss mit einem nassen Tuch abgewischt werden. Hartnäckiger Kot lässt sich damit mit Leichtigkeit beseitigen. Das Gute an dem Bactazol Käfigreiniger ist, dass es keine Chemiekeule ist, die die Gesundheit unserer Papageien gefährdet.

Vogelkäfig reinigen - Käfigreiniger Bactazol

Bactazol Schaum KäfigreinigerVogelkäfig reinigen

20,42 EUR

5.0 von 5 Sternen (2 Bewertungen)

Vogelkäfig reinigen – Dampfdruckreiniger

Bei sehr hartnäckigen Verschmutzungen verwende ich den Dampfdruckreiniger von Kärcher, um den Vogelkäfig zu reinigen. Hierbei gehe ich aber in unseren Garten, da der Dampfreiniger durch den hohen Druck viel Schmutz verbreitet. Nach dem Besprühen muss man hier nur noch mit einem feuchten Lappen drüberwischen. Bei dieser Methode benötigt man außerdem keine chemischen Reinigungsmittel. Persönlich habe ich den Dampfdruckreiniger einmal in der Wohnung verwendet und habe seitdem meine Lektion gelernt .
Tipp: Dieses Produkt empfehle ich daher nur Personen, die die Reinigung des Käfigs vor der Haustüre vornehmen können .

Vogelkäfig reinigen - Kärcher Dampfreiniger

Kärcher Dampfreiniger SC 3

Voliere reinigen

204,00 EUR

3.8 von 5 Sternen (460 Bewertungen)

Vogelkäfig reinigen – Anleitung zum Saubermachen

  • Bevor Du mit der Vogelkäfig Reinigung beginnst, solltest Du die Vögel in einen anderen Raum einquartieren. Du musst allerdings vorher sicherstellen, dass das neue Quartier vogelsicher ist. Ideal wäre es, wenn jemand die Papageien beaufsichtigt, während Du mit der Volierenreinigung beschäftigt bist.
  • Als nächstes entnehme alle Sitzgelegenheiten, Spielzeuge und das Bodengitter des Käfigs. Tipp: Reinige diese Gegenstände in Deiner Badewanne, da sich an den Spielsachen und Sitzen der widerspenstigste Kot befindet. Dazu musst Du die Gegenstände mit heißem Wasser abspülen damit hartnäckige Kotreste leicht entfernt werden können. Das Reinigen in der Badewanne hat den Vorteil, dass du heißes Wasser zur Hand hast, womit Du die Rückstände leichter beseitigen kannst. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die abgelösten Kotreste nun in der Badewanne befinden. Das Entsorgen des Kots gelingt dir hierdurch leichter. Wichtig: Bitte keine chemischen Reinigungsmittel benutzen, da die Gesundheit der Papageien dadurch stark beeinträchtigt werden kann. Zum Reinigen kannst Du stattdessen Essigwasser benutzen.
  • Ich reinige den Vogelkäfig immer mit dem Käfigreiniger von Bactrazol
  • Anschließend mit einem feuchten Tuch über die Gegenstände wischen.
  • Nachdem Du die Rückstände entfernt hast, kannst Du diese entweder mit einem Handtuch abtrocknen oder aber ins Freie stellen und lufttrocknen lassen.
  • Mit dem Dampfdruckreiniger* kannst Du die Kotreste am und im Papageienkäfig ganz leicht ablösen. Anschließend kannst Du mit einem trockenen Tuch nachwischen.
  • Falls Du keine Absicht hast einen Dampfdruckreiniger* zu erwerben oder noch keinen zur Hand hast, kannst Du alternativ auch mit einem feuchten Tuch die Kotreste abwischen. Benutze hierzu am besten den Käfigreiniger von Bactazol*. Dabei musst Du lediglich den Schaumreiniger auf den Käfig sprühen und einwirken lassen. Wische danach die Gitterstäbe sowohl von innen als auch von außen mit dem feuchten Tuch ab. Die Verschmutzungen werden sich mit Leichtigkeit lösen. Nicht beseitigte Kotreste können bei Deinen gefiederten Lieblingen nämlich zu unangenehmen Infektionen im Schnabelbereich und an den Füßen führen.
  • Des Weiteren empfiehlt es sich auch eine alte Zahnbürste zu benutzen, um den Kot und Federstaub in den Zwischenräumen der Gitter und der Verbindungselemente zu entfernen.
  • Zu guter Letzt ist die Kotschublade an der Reihe. Der Boden sollte bestenfalls täglich gereinigt werden, da viele Papageien dort spielen und nach Futter suchen. Wechsle den Einstreu regelmäßig damit Du eine Schimmelpilzbildung vorbeugen kannst. Hierfür eignet sich entweder Buchenholzgranulat*, Zeitungspapier oder Vogelsand. Vogelsand hat den Nachteil, dass es leicht stauben kann.
  • Nachdem alle gereinigten Teile getrocknet sind, kannst Du diese wieder in der Voliere platzieren. Dabei kannst Du für Abwechslung sorgen, indem Du die Gegenstände anders als zuvor anbringst.
  • Wichtig ist es außerdem die Trinkgefäße täglich auszuspülen. Viele Papageien baden gerne in der Tränke. Dadurch kann sich schnell Federstaub, Kot, Futter und vieles mehr im Wasser absetzen.
Voliere reinigen
Voliere reinigen

In welchen Abständen soll ich die Voliere reinigen?

Wie oft?Was ist zu tun?
TäglichFutternäpfe und Trinkschalen waschen, Badewasser wechseln, Gemüsespieße und Obstreste entfernen, Bodengitter abwischen und neu einstreuen bzw. Papier unterlegen
WöchentlichVoliere reinigen: innen und außen, Spielzeug reinigen und wechseln, Freisitz säubern und mit frischen Ästen bestücken
MonatlichAlle Sitzstangen entfernen und gründlich säubern, Schaukeln und Spielzeug umhängen, ggf. neues Spielzeug anbieten

Hat Dir dieser Beitrag weitergeholfen?

Dann freue ich mich sehr über eine kleine Spende. Damit hilfst Du mir diese Seite zu finanzieren und weitere informative Beiträge zu verfassen. Danke 

Falls Du diesen Beitrag rund um die Reinigung der Vogelvoliere hilfreich fandest, kannst du es gerne über die eingeblendeten Social-Media-Buttons mit Deinen Freunden teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*