Wie teuer sind Papageien?

Wie teuer sind Papageien?
5 (100%) 9 votes

In der letzten Zeit wurde ich des Öfteren gefragt: „Burak, wie viel kostet ein Papagei?“ Diese Frage ist nicht leicht zu zu beantworten, denn der Preis der bunten Vögel ist von Art zu Art völlig verschieden.

In diesem Beitrag biete ich Dir die Antwort auf diese Frage. Unten findest Du eine Liste mit den durchschnittlichen Preisen von 18 verschiedenen Papageienarten. Vom Wellensittich Preis bis zum Preis von Hyazinthe-Ara.

Papagei Preis – Faktoren die den Preis von Papageien beeinflussen!

Selbst innerhalb der gleichen Art kann es unterschiedliche Preise geben. Der Preis ist meist von folgenden Faktoren abhängig.

Anschaffungsort

  • Papageien von Züchtern sind um einiges günstiger als von Zoofachgeschäften. Zoogeschäfte haben höhere Fixkosten, die sie auf den Preis von Papageien draufschlagen.

Dringlichkeit des Verkaufs

  • Personen, die aufgrund von Krankheit / Allergie das Tier abgeben müssen, legen weniger Wert auf den Preis. Sie nehmen günstigere Preise in Kauf, wenn die Tiere dadurch schneller vermittelt werden können.

Gewissenhaftigkeit des Verkäufers

  • Ein wirklich gewissenhafter Papageienhalter verkauft seine Tiere nur an erfahrene Hände. Das Wohl der Papageien sollte bei der Vermittlung bzw. dem Verkauf oberste Priorität haben. Dabei wird oftmals nur eine Schutzgebühr an den Halter gezahlt.

Zustand des Tieres

  • Hierbei spielt primär der Gesundheitszustand sowie das Alter des Tieres eine große Rolle. Oftmals werden kranke Vögel sogar kostenlos an erfahrene Halter abgegeben, weil die Pflege der Tiere sehr anstrengend und kostspielig ist.

Aufzuchtform

  • Handaufzuchten sind zumeist teurer als Naturbruten, da sie zu Beginn oftmals handzahmer sind und so „leichter“ zu verkaufen sind.

Es ist wichtig zu wissen, dass neben den Anschaffungskosten der Papageien noch viele weitere Kosten aufkommen, wie z.B. der Kauf eines Papageienkäfigs, von Papageienspielzeugen (Zubehör) und Vogelfutter sowie regelmäßige Tierarztbesuche. Um mehr über die übrigen Kosten zu erfahren, kannst Du die oben aufgeführten Links anklicken.

Wie teuer sind Papageien? Preise von 18 verschiedenen Papageienarten

Um genauer auf die Frage „Wie teuer sind Papageien?“ einzugehen, habe ich die nachfolgende Tabelle mit den durchschnittlichen Preisen je Papageienart aufgestellt. Diese Preise können von Tier zu Tier variieren und sollen nur als Anhaltspunkte dienen (Stand 2018):

ArtPreisspanne
Kanarienvogelca. 10 - 25 €
Wellensittichca. 15 - 30 €
Ziegensittichca. 30 - 50 €
Agapornideca. 30 - 60 €
Nymphensittichca. 35 - 70 €
Gebirgslorica. 120 - 150 €
Mohrenkopfpapageica. 170 - 300 €
Meyerspapageica. 200 - 350 €
Hahn-Zwergaraca. 250 - 450 €
Amazoneca. 320 - 500 €
Edelpapageica. 400 -550 €
Graupapageica. 500 - 900 €
Gelbbrustaraca. 600 - 1.000 €
Goffin-Kakaduca. 900 - 1.500 €
Gelbhaubenkakaduca. 1000 - 2000 €
Hellroter Araca. 1.500 - 2.500 €
Großer Soldatenaraca. 3.500 - 4.000 €
Hyazinth-Araca. 10.000 - 12.500 €

Weitere wichtige Informationen

Da Papageien Schwarmtiere sind, sollten mindestens 2 Exemplare zusammengehalten werden. Die Preise in der Tabelle beziehen sich nur auf ein einzelnes Tier. Falls Du also noch keine Papageien besitzt, müsstest Du die Preise von der Tabelle verdoppeln.

Wichtig: Papageien sind Lebewesen und sollten nicht als Handelsgüter betrachtet werden. Ein „Schnäppchen“ kann hinterher sehr teuer werden, da das Tier eventuell krank sein kann oder aber illegal eingeführt wurde. Daher bitte immer nur Papageien mit Papieren und Beringung kaufen.

Alle Aras benötigen Herkunftsnachweise und sind meldepflichtig. Einige Aras wie z.B. Gebirgs-, Blaukehl-, Hyazinth- und Hellroter Ara sind zudem CITES-pflichtig. Man braucht für diese Arten eine CITES-Bescheiniung und eine Haltegenehmigung.

Hat Dir dieser Beitrag weitergeholfen?

Dann freue ich mich sehr über eine kleine Spende. Damit hilfst Du mir diese Seite zu finanzieren und weitere informative Beiträge zu verfassen. Danke