Papageienfreisitz kaufen

Papageienfreisitze sind eine wunderbare Alternative seinen Papageien Spiel-, Fress-, Kletter- und Landemöglichkeiten zu bieten.

Während viele Halter beschließen einen Papageienfreisitz selber zu bauen, entscheiden sich wiederum andere für einen Papageienfreisitz aus dem Handel. Da ich bereits einen Beitrag zum Thema „Papageienfreisitz selber bauen“ verfasst habe, geht es in diesem Beitrag dieses Mal um einen gekauften Freisitz.

Im Internet gibt es diverse Shops, wo man sich einen Papageienfreisitz kaufen kann. In diesem Beitrag möchte ich Dir meinen neulich gekauften Freisitz vorstellen, zeigen, wie man diesen aufbaut und wo es diesen Freisitz zu kaufen gibt. Im nachfolgenden Bild siehst Du den Papageienfreisitz für den ich mich entschieden habe und um den es in diesem Beitrag geht.

Papageienfreisitz kaufenWorauf Du beim Papageienfreisitz kaufen achten musst!

Freisitze sind nicht nur eine kleine Oase für Deine Papageien, sondern werten auch das Wohnambiente unheimlich auf. Des Weiteren verfügt ein Kletterbaum für Papageien meist über eine enorme Bodenschale. Herabfallendes Futter oder Kot verunreinigt dadurch nicht den Boden, sondern landet praktischerweise direkt in der Schale. Ein aufwändiges Bodenwischen und Putzen kannst Du Dir damit sparen. Lediglich der Einstreu muss hin und wieder gewechselt werden.

Freisitze für Papageien gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Der Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Einige verfügen über einen massiven Javaholz- oder Kaffeeholzstamm, andere wiederum über einen Haselnuss- oder Walnussstamm. Der Stamm und die Äste können sowohl mit als auch ohne Rinde sein. Stämme mit Rinde sehen rustikaler aus und bieten den Papageien zusätzlichen Nagemöglichkeiten.

Auch in der Gesamtgröße des Freisitzes sowie der Dicke der Äste bzw. Sitzstangen gibt es gravierende Unterschiede. Neben großen Freisitzen von 140 – 180 cm gibt es auch kleinere Tischfreisitze.

Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl des passenden Papageienfreisitzes ist die Dicke der Äste bzw. Sitzstangen. Nicht jeder Freisitz ist nämlich für jede Papageienart geeignet. Für Mohrenkopfpapageien beispielsweise eignen sich eher dünnere Äste. Für Graupapageien oder Aras kann durchaus massives Javaholz als Sitzgelegenheit verwendet werden.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist meiner Meinung nach das Vorhandensein von Näpfen. Papageien lieben nichts mehr als Fressen. Wenn der Freisitz über Fressmöglichkeiten verfügt, ist der Anreiz für die Vögel größer mehr Zeit auf dem Kletterbaum zu verbringen. Hier bieten viele Hersteller Edelstahlnäpfe oder Kokosschalen an, welche gerne von den Papageien angenommen werden.

Alle anderen Eigenschaften des Papageienfreisitzes sind reine Geschmackssache. Ob man sich für einen Freisitz mit oder ohne Rinde entscheidet oder einen mit 3 Sitzstangen statt 4 haben möchte, ist nicht kriegsentscheidend. In allen Fällen kannst Du Dir aber sicher sein, dass sich Dein Papagei sehr darüber freuen wird!

Wo habe ich meinen Papageienfreisitz gekauft?

Schon mal vorab: Unter dem nachstehenden Button kannst Du Dir diesen Papageienfreisitz kaufen:

Den Papageienfreisitz habe ich von papageien-freisitze.de erworben. Bei diesem Freisitz handelt es sich um das Modell „Kukki“ mit einer Größe von 140cm. Ursprünglich hatten wir uns für ein anderes Modell entschieden, doch nach einer kompetenten Beratung wurde uns für unsere flugunfähige Coco das Modell Kukki empfohlen.

Einerseits haben die Äste die perfekte Dicke für Mohrenkopfpapageien. Andererseits bietet dieses Modell wunderbare Klettermöglichkeiten für flugunfähige Vögel. Somit hat Coco trotz ihrer Flugunfähigkeit genügend Bewegungsfreiraum auf dem Freisitz.

Papageien-Freisitz.de bietet diverse Freisitz-Modelle auf ihrer eigenen Homepage sowie auf den Marktplätzen von Amazon und eBay an. Nach der Bezahlung wurde der handgefertigte Freisitz innerhalb von nur 5 Tagen geliefert. Die Qualität ist einwandfrei und selbst unsere sonst ängstliche Coco hat den Freisitz nach nur wenigen Augenblicken mit Freude angenommen Papageienfreisitz Mohrenkopfpapagei

Papageienfreisitz aufbauen – Schritt für Schritt Anleitung

Eines vorweg: Der Aufbau des Papageienfreisitzes ist wirklich „idiotensicher“. Man benötigt für den Aufbau des Kletterbaums lediglich einen Akkuschrauber. In etwa 20-30 Minuten war der Freisitz vollständig aufgebaut.

Lieferumfang: Papageien Kletterbaum

Papageienfreisitz Lieferumfang
  • Bodenschale 67×67 cm
  • 4 Rollen inklusive 16 Schrauben
  • Holzstamm (2×70 cm)
  • Sisalschaukel Ø 34cm
  • 1 Kletterleiter aus Naturholz mit Leder und Acrylwürfeln
  • 1 Kletterstrickseil mit Leder
  • 5 Sitzstangen
  • 2 Edelstahlnäpfe
  1. Anbringen der 4 Rollen an der Unterseite der Bodenschale.
    Auf der Unterseite der Bodenschale befinden sich praktischerweise an den Ecken jeweils 4 kleine Bohrlöcher. Dort müssen die Rollen angeschraubt werden. Lediglich hierfür wird ein Akkuschrauber benötigt. Für alle nachgelagerten Schritte benötigst Du kein Werkzeug!
    Freisitz für Papageien Boden
    Bodenschale mit vorgebhorten Löchern an den Ecken und der Mitte
    Papageienfreisitz Rolle
  2. Anbringen des Stammes an der Bodenschale
    Der Holzstamm besteht aus zwei einzelnen Stämmen. Das untere Teil verfügt über einen Bolzen mit einem Abstandshalter und einer Mutter. Der Bolzen muss von oben in das mittig gelegene Loch in der Bodenschale durchgesteckt und von der Unterseite mit dem Abstandshalter und der Mutter fest verschraubt werden. Dies gewährleistet die Stabilität des Freisitzes!
    Stamm Papageienfreisitz
    Stamm mit Bolzen und Mutter
    Papageienfreisitz bauen und kaufen
    Mutter von unten festgezogen
  3. Verbinden der beiden Stämme
    Wie bereits oben beschrieben, besteht der 140cm lange Stamm aus zwei einzelnen Stämmen, die jeweils eine Länge von ca. 70cm haben. Die Stämme verfügen über bereits verbaute Schrauben und müssen lediglich festgedreht werden. Vom Hersteller ist bereits angegeben, welches das Stämme der obere und welches das untere Teil ist.
    Kletterbaum Stamm verbinden
    zwei einzelne Stämme, die verbunden werden müssen
    Freisitz für Sittihe
    Stamm oben und unten
  4. Anbringen der Sitzstangen und Spielzeuge
    Nachdem nun das Fundament und der Stamm stehen, müssen lediglich die Spielzeuge sowie die Sitzstangen an den Stamm angebracht werden. Hier hat der Hersteller alle im Stamm befindlichen Löcher nummeriert. Auch die entsprechenden Sitzstangen sind nummeriert, sodass man genau weiß, in welches Loch welche Sitzstange gehört. Super einfach!
    Freisitz kaufen für Papageien
    Löcher am Stamm mit Nummern
    Sitzstange am Stamm
    Zugehörige Nummern an Stamm und Sitzstange
    Papageienfreisitz Schaukel
    Sisalschaukel anbringen
  5.  Papageienfreisitz bestaunen
Kletterbaum für Papageien Kukki
der fertige Freisitz
Mohrenkopfpapagei Freisitz
Cocos erste Mahlzeit auf dem Freisitz

Papageienfreisitz kaufen – papageien-freisitze.de

Falls Du genau den gleichen Freisitz kaufen möchtest, findest Du nachfolgend nochmal den Link. Ich – und vor allem Coco – können Dir den Papageienfreisitz vom papageien-freisitze.de nur wärmstens ans Herz legen!

Fazit – Papageien Freisitz kaufen

Der Freisitz ist meiner Meinung nach eine echte Augenweide und hat unser Wohnzimmer nicht nur für uns, sondern insbesondere für Coco  ungemein verschönert. Der Aufbau war kinderleicht und die Qualität des Freisitzes ist hervorragend. Falls Du an dem Kauf eines Papageien Freisitzes interessiert bist, ist der papageien-freisitze.de definitiv die richtige Adresse! Neben diesem Modell bietet Dir der Papageien-Shop viele weitere Freisitze an. Einfach mal einen Blick werfen – es lohnt sich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*